Stehende Ovationen für "Footloose"

Stehende Ovationen für "Footloose"

Bericht aus: Badische Zeitung vom Samstag, 19. Juli 2008 - Gren vom 19.07.2008

600 Zuschauer waren bei der Premiere der Musical Company des LMG restlos begeistert / Minister Rau sagt Besuch kurzfristig ab


Von unserer Mitarbeiterin Roswitha Frey
vergrössern

FOTO: Roswitha Frey

GRENZACH-WYHLEN. Ausgelassene Musical-Stimmung herrschte bei der Premiere von "Footloose" in der Hochrheinhalle Wyhlen. Über 600 Zuschauer feierten mit Beifallsjubel und stehenden Ovationen die tolle Leistung der Musical-Company des Lise-Meitner-Gymnasiums, die mit ihrem dritten aufwändigen Musicalprojekt unter Regie von Thomas Vogt rundum begeistern konnte.

In der Pause und nach der gut dreistündigen Aufführung hörte man überall positive Stimmen und Komplimente, wie sehr sich die Akteure mit ihren Rollen identifizieren und wie überzeugend und professionell einstudiert sie sich in Tanz, Schauspiel, Choreografie und Gesang auf der Bühne präsentierten. "Es war unglaublich" , fasste Schulleiter Manfred Stratz wohl auch die Meinung des Publikums zusammen, als er den Mitwirkenden vor und hinter den Kulissen zu ihrer "großartigen Leistung" gratulierte: "Ihr wart super!" . Kultusminister Helmut Rau, zur Premiere angekündigt , musste zwar aus Termingründen
vergrössern

Die umschwärmte Ariel (Natascha Gooneratne) in einer Szene des Musicals &# ...mehr

kurzfristig absagen. Aber sein Stuhl in der Hochrheinhalle blieb trotzdem nicht leer. In Referentin Margaretha Igel vom Regierungspräsidium hatte Rau eine charmante Vertreterin, die sich von der Musical-Produktion ebenso beeindruckt zeigte wie ein weiterer überraschender Ehrengast: Ecaussinnes Bürgermeisterin Beatrice Bulteau.

Fasziniert und gebannt verfolgte auch Schirmherr Bürgermeister Jörg Lutz mit Gattin Judith das packende und unterhaltsame Musical-Geschehen auf der Bühne. Sie fanden es auch besonders gut, dass in diesem Musical neben mitreißenden Tanznummern auch inhaltlich einiges geboten wird zum Thema Generationenkonflikt und Geschichten von Jugendlichen in einer Kleinstadt, die einen berühren und sich so ähnlich auch anderswo abspielen könnten. Auch Pfarrerin Annette Metz und Musiker Florian Metz, deren Tochter Constanze und Sohn Tilman auf der Bühne respektive in der Band mitmachten, fanden die Stimmen, die Gesangsleistungen und musikalischen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler "ganz erstaunlich" : "Da kann man nur mehrfach den Hut ziehen!" . Auch der Teamgeist, der unter den Jugendlichen der Musical-Company herrscht, war auf der Bühne nicht zu übersehen und zu überhören: Da reißt einer den anderen mit, und dadurch, dass einige Hauptrollen teils doppelt besetzt sind, kommen auch möglichst viele der jungen Musical-Darsteller zu wertvoller Bühnenerfahrung.

Professionell aufgezogen sind aber nicht nur die Show, die Tanzchoreografien und Schauspielszenen, sondern auch das Drumherum. Reibungslos lief der Bühnenumbau, auch Kulisse, Beleuchtung, Inszenierung, Technik, der Sound der Live-Band, Kostüme und Maske können mit großen Musical-Produktionen locker mithalten. Und im Foyer, wo sich die Besucher beim leckeren Catering stärken können, läuft ein Film, den eine Filmcrew ein Jahr lang über das "Footloose" -Projekt gedreht hat. Die Filmgruppe war auch mit vier Kameras im Saal. So gibt es die Show dann auch auf DVD zu kaufen. Am Ende war es Schulleiter Stratz ein großes Anliegen, in seine lange Dankes-Liste auch all die Helfer hinter den Kulissen mit einzubeziehen, ohne deren Engagement ein solches Unternehmen nicht möglich wäre. Nun hoffen Stratz und das Ensemble auf eine ähnlich volle Halle und ein ebenso "tolles Publikum" für die weiteren Vorstellungen am heutigen Samstag und morgigen Sonntag.
Impressum | Kontakt | Copyright 2008 musical-lmg.de, all rights reserved